Beachvolleyball-Juxturnier 2012

Schiedsrichter, Turnierleitung, 1. und 2.und die Bürgermeisterin

Am vergangenen Sonntag, 26.08.2012 hat auf der Beachvolleyballanlage an der Axtbachhalle das 14. FWG Beachvolleyballturnier stattgefunden

Trotz des sehr durchwachsenen Wetters haben sich 10 Mannschaften für das Turnier angemeldet.

Während der gesamten Veranstaltung wurde sehr gut und ausreichend für flüssige und feste Verpflegung aller Teilnehmer gesorgt.

 

Zum Turnierverlauf:

In zwei Gruppen zu 5 Mannschaften wurde die Vorrunde ausgespielt.

Die 2 ersten Mannschaften pro Gruppe haben danach ein klassisches Halbfinale ausgespielt.

Nach den Platzierungsspielen um Platz 9, Platz 7, Platz 5 und Platz 3 fand dann das äußerst spannende Finale statt.

Wurde in den Vorrundenspielen noch mit einem Satz bis zu erreichten 15 Punkten gespielt, so kam es im Finale zu einem langen Satz bis 21 Punkte.

Sieger wurde in diesem Jahr die Mannschaft „Freitagstreff“. Im Finale konnten sie sich gegen den Vorjahressieger „Remondis“ mit 21 – 13 durchsetzen.

Zur Siegermannschaft gehören: Marc und Alex Martens, Gregori Dyk und Alexej Bobylev.

Fazit aller Teilnehmer und der Organisatoren der FWG:

 

Gut dass das Turnier trotzt des durchwachsenen Wetters stattgefunden hat. Alle Teilnehmer hatten ihren Spaß und freuen sich schon auf das nächste Jahr, wenn sehr wahrscheinlich Mitte bis Ende Juli das 15. FWG-Beachvolleyballturnier stattfinden wird.

 

zurück

 

Mehr Bilder hier

29.FWG-Pättkestour ist unterhaltsam und informativ

Eine schier endlose scheinende Karawane mit Fahrrädern schlängelte sich am Sonntag , den 9.9.2012 , durch die Münsterländer Parklandschaft in Richtung Warendorf. 80 Beelener waren gekommen, um an der Pättkestour der FWG teilzunehmen.

Deren Vorsitzender Claus Ströker strahlte angesichts der großen Teilnehmerzahl bereits während der Begrüßung auf dem Villers-Ecalles-Platz über das ganze Gesicht.

Bei herrlichem Wetter begrüßte er zu der Tour auch Bürgermeisterin Elisabeht Kammann. Deren Ehemann Anton hatte die Wegstrecke ausgearbeitet und lud die Radler zudem zur Mittagspause bei Wenzel Heitmann in Vohren ein.

Es war übringens die 29. Pättkestour der FWG. Zum Jubiläum im kommenden Jahr, so konnte man Strökers Worte deuten, gibt es wohl ein besonderes Bonbon.

In zügiger Fahrt ging es in Richtung Warendorf. Dort teilte sich die Gruppe. Die eine Hälfte besichtigte die Firma Industrie-Druck Darpe, die andere Hälfte erklomm den alten Wasserturm. Nach einer Stunde wurde das Besichtigungsziel gewechselt.

Firmenchef Sven Darpe sellte nicht ohne Stolz seinen hochmodernen Betrieb vor. Obwohl die Gruppe viele Mitglieder zählte, hatte er es leicht, denn der Betrieb ruhte, und so musste er nicht gegen den Maschienenlärm anschreien. "Die Firma ist weit mehr als eine normale Druckerei, vielmehr ist es ein Medienhaus mit eigener Agentur", machte Darpe deutlich.

Die Firma bedruckt nicht mehr ausschließlich Papier, es werden auch Frisbee-Scheiben und Flaschen mit dem Etikette "Holunderlikör" bedruckt. " Wir haben uns auf hochwertige Druckartikel spezialisiert" , sagte Darpe, der auch verdeutlichte, das ein hoher Kapitaleinsatz vonnöten ist . Die 40 Mitarbeiter seien nahezu alle Fachleute mit einer exzellenten Ausbildung.

Auch die Besichtigung des alten Wasserturmes war ein Erlebnis, immerhin ist das Gebäude um einiges höher als der Beelener Kirchturm. Da brauchte es schon einiger Kondition, um diesen zu erklimmen.

Während der Rückfahrt wurde im Traktorenmuseum von Wenzel Heitmann eine Pause eingelegt. Dort gab es im herrlichen Garten kühle Getränke und Bratwürstchen vom Grill. Der gemütliche Abschluss fand am Haus Heuer in Beelen statt, wo es verführerisch nach Kaffee und Kuchen duftete.

 

 

zurück

 

Mehr Bilder hier

Radtour führt zu lokalpolitisch wichtigen Schauplätzen

Treffen am Rathaus

Am Freitag, den14.9.2012, startete die zweite Auflage der "FWG Sommerexkursion". Auf Einladung der FWG steuerten 30 Beelener Bürger Orte an, um die sich in den vergangenen Monaten die Lokalpolitik drehte oder die aktuell noch auf der Tagesordnung stehen. Es wurde den Teinehmern die Möglichkeit geboten, sich vor Ort ein Bild über die Ereignisse zu verschaffen und mit den Mitgliedern des Rates in einen Austausch zu treten.

FWG-Vorsitzender Claus Ströker hatte die Tour exzellent vorbereitet. Bürgermeisterin Liz Kammann konnte viele Informationen vermitteln, der FWG-Chef beließ es aber nicht dabei und baute auch auf Auskünfte aus erster Hand. So führten in der Alex-Hegemann-Kindertagesstätte Rita Strecker, die Vorsitzende des Trägervereins "Eltern für Kinder",und Britta Sobkowiak, die Leiterin der Einrichtung, durch das neu gestaltete Gebäude. Beide erläuterten die Geschichte, die Umbauten und das angegliederte Familienzentrum . Trotz aller Erweiterungsmaßnahmen sei jeder Platz besetzt.

Spannend war es am ehmaligen Gelände der Firma Pohlmann, wo Investor Hermann Hankemeier das Vorhaben erklärte, einen Netto-Markt anzusiedeln. Hankemeier erläuterte, dass bis Donnerstag ein großer Kran aufgebaut werde. Die Herstellung des Komplexes liege in den Händen eines Generalunternehmens. Der Hochbau erfolge durch die heimische Firma Growe-Hagemeier. Wenn das Wetter mitspiele, könne der Markt Ende Februar seine Pforten öffen. Für den Backshop habe noch kein heimischer Bäcker seine Bewerbung abgegeben. Hankemeier erklärte auch, dass es 74 Parkplätze mit einer großzügigen Breite geben werde. Das alte Haus der Familie Pohlmann, so seine Feststellung, sei baufällig gewesen und hätte über kurz oder lang sowiso abgerissen oder aufwendig saniert werden müssen. Zu begrüßen sei es, so die Anwesenden, dass demnächst auch ein Fuß-und Radweg entlang der Geleise entstehe.

Weitere Stationen waren die Abschiedsräume am Friedhof und die Offene Ganztagsschule. Während des gemütlichen Beisammenseins im Haus Heuer  berichtete Stefan Hartmann über das Projekt "Grüne Welle" im Bereich der Beelener Bundesstraßendurchfahrt. Der Verein "Naturfreunde Beelen" hatte im Frühjahr eine Verkehrszählung durchgeführt. Die Umsetzung des Projekts scheitere zurzeit am Zebrastreifen am Jibi-Markt.

 

zurück